500 Webstühle

1864 waren 500 Webstühle
in Betrieb und die Spinnerei produzierte mit 10.000 Selfaktorspindeln. Bereits ab 1899 konnte dann die gesamte Druckerei, samt allen Nebenbetrieben, elektrisch betrieben werden.

Anfänge

Firmengründer Carl Johann Elbers startete 1822 mit einem Färberei-Betrieb und baute diesen Betrieb kontinuierlich aus.

Seine drei Söhne setzten das Lebenswerk des Vaters erfolgreich fort, gliederten eine Maschinenfabrik, eine Weberei und Spinnerei
an und schufen 1850/60 einen Werkskomplex,
der letztlich bis heute das Erscheinungsbild des Markt-Quartiers und Oberhagens beherrscht.

Um eine erfolgreiche Produktion zu gewähr-
leisten, widmete sich die Firma Elbers der Wohnungsfürsorge für Ihre Werksangehörigen. Die 1906 von Richard Riemerschmid entworfene Textilarbeitersiedlung Waldorfstraße ist ein letztes Zeugnis dieses Werkswohnungbaus.